Bericht des Bürgermeisters vom 10. Dezember 2015

Sehr geehrter Ratsvorsitzender, sehr geehrte Ratskolleginnen und -kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

der heutige Bericht soll Sie über wichtige und interessante Ereignisse seit der Ratssitzung vom 24.09.2015 informieren.

Am 30.09.2015 nahm ich an einer Bürgermeisterkonferenz der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Samtgemeinden in Rodenberg teil. Hauptthemen waren die Flüchtlingsunterbringung und Integration. Es wurde sehr deutlich, wie unterschiedlich die Ressourcen in der Wohnraumbeschaffung sind. Viele Städte und Gemeinden stoßen schon jetzt an ihre Grenzen. Brake ist da NOCH sehr gut aufgestellt. Sehr dankbar ist man über das hohe ehrenamtliche Engagement, mit dem die Bürgerinnen und Bürger die Städte und Gemeinden bei der Flüchtlingsbetreuung unterstützen. Auch von mir nochmals ein ganz großes „Danke!“ an alle ehrenamtlichen Brakerinnen und Braker, die uns unterstützen. Ohne diese Helfer schaffen wir das nicht!

Am 20.10.2015 fand im Haus Borgstede und Becker das erste Treffen mit den Kommunen Jever, Wildeshausen und Ritterhude statt. Mit den genannten Städten und Gemeinden möchten wir ein loses Netzwerk aufbauen, Vergleiche in den verschiedenen Verwaltungsbereichen/Organisationseinheiten aufstellen und bei Problemstellungen gegenseitige Hilfestellung geben.

Am 23.10.2015 nahm ich an der Eröffnung des Hotels Fischer Café, ehem. Landhaus Groth, teil. Ich war sehr beeindruckt was Familie Schneider in kurzer Zeit geschafft hat. Die Gästezimmer wurden komplett renoviert und auch der Restaurationsbereich erstrahlt in neuem Glanz.  Ein weiterer wichtiger Hotelbetrieb für Brake.

Eine Konferenz zur Flüchtlingssituation in der Wesermarsch fand am 27.10.2015 auf Einladung des Landrates statt; Teilnehmer: Landrat und Bürgermeister aller Wesermarschkommunen sowie die zuständigen Fachbereiche des Landkreises; Ergebnis: Die Betreuung von Flüchtlingen wird nicht mehr nur durch den Landkreis, sondern dezentral durch die Städte und Gemeinden durchgeführt. Der Landkreis unterstützt die Kommunen finanziell. Über die Höhe der Geldzuwendungen besteht Einigkeit zwischen Landkreis und Kommunen. Sie ist zunächst auf zwei Jahre begrenzt und Mitte des Jahres 2016 wird geprüft, ob die Mittel ausreichend sind.

Am offiziellen Baubeginn für den zweiten Großschiffsliegeplatz im Hafen Brake nahm ich am 06.11.2015 teil. Die Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Frau Daniela Behrens, läutete den offiziellen Baubeginn ein. Der zweite Großschiffsliegeplatz ist für den Hafen, aber auch für die Stadt von hoher Bedeutung. Bedeutet er doch eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und damit auch die Beschäftigungssicherung im Seehafen Brake.

Am 08.11.2015 nahm ich die Siegerehrung beim Sportfest der Kreisjugendfeuerwehr vor. Die Feuerwehrjugend der Ortswehren Brake belegten gute Plätze. Herausragend waren die Golzwarder, die einen ersten und einen zweiten Platz erreichten. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung!

Ich nahm am 4. Niedersächsischen Kommunalrechtskongress teil, der am 10.11.2015 in Hannover stattfand. Thema war u. a. der kommunale Finanzausgleich in Niedersachsen. Die sogenannte VW-Krise wird auf den Finanzausgleich wahrscheinlich Einfluss nehmen, da Zahlerstädte, wie  z. B. Wolfsburg, möglicherweise nicht mehr einbezahlen und somit weniger Mittel zur Verteilung zur Verfügung stehen. Auswirkungen auch auf unseren Haushalt sind zu befürchten.

Am 13.11.2015 fand in Elsfleth das traditionelle Nautische Essen statt. Gastredner war in diesem Jahr unser Ministerpräsident Stefan Weil, der in seiner Rede die Wichtigkeit der Seehäfen, insbesondere auch des Seehafens Brake, für die niedersächsische Wirtschaft herausstellte. Das Nautische Essen ist zudem immer wieder eine gute Gelegenheit das sogenannte Netzwerk zu pflegen.

Am 16.11.2015 hatte ich alle Vereine/Verbände und Organisationen zu einem „Runden Tisch“ in Sachen Flüchtlingsbetreuung eingeladen. Im Ratssaal haben wir gemeinsam an einer Strategie gearbeitet, wie in Brake die Flüchtlingsbetreuung und Integration vonstattengehen kann. Gleichzeit haben wir Anregungen für das Anforderungsprofil für den oder die bei uns einzustellende Koordinator/Koordinatorin erhalten.

Am 20.11.2015 ehrte ich im Rahmen einer Feierstunde langjährig ehrenamtlich tätige Kameraden der Feuerwehr Brake. Die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr-Kameraden ist für Brake äußerst wichtig, aber auch nicht ungefährlich. Mein großer Dank gilt allen Mitgliedern der Feuerwehr Brake für ihr großes Engagement – heute aber insbesondere denen, die auf eine 10, 25 oder sogar 40jährige Tätigkeit in der Feuerwehr zurückblicken.  

Am 25.11.2015 informierte ich in einer öffentlichen Veranstaltung über die Flüchtlingssituation in Brake. Knapp 80 interessierte Brakerinnen und Braker folgten der Einladung.

Am 08.11.2015 nahm ich am 5. Regionalkongress Logistik der Metropolregion Nordwest teil. Dort wurde eine Hinterlandstudie zur Bedeutung der Seehäfen für unsere Region vorgestellt. Deutlich wurde, dass für den Seehafen Brake bis 2030 überproportionale Steigerungsraten (4,1 % jährlich) erwartet werden. Der  Seehafen Brake wird damit weiter an Bedeutung gewinnen. Und das ist gut für unsere Stadt.

Brake ist nun die 388. Fairtrade Town in Deutschland. Gestern wurde in einer Feierstunde im CTB die Titelverleihung durchgeführt. Brake trägt nun auch gezielt dazu bei, den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu etablieren – wir sind uns unserer Verantwortung bewusst.
 
Das fast abgelaufene Jahr war ein arbeitsreiches, spannendes und teilweise aufregendes Jahr. Wir haben vieles auf den Weg gebracht.

Bedanken möchte ich mich ganz besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Brake. Sie haben einen guten Job gemacht.

Auch bei Ihnen, sehr geehrte Ratskolleginnen und Ratskollegen, möchte ich mich für die gemeinsame Arbeit im abgelaufenen Jahr bedanken. Es war nicht immer einfach und über mache Äußerungen habe ich mich auch richtig geärgert, aber das gehört dazu.

Ich erhoffe mir für das nächste Jahr, bei aller politischen Unterschiedlichkeit, eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle unserer Stadt.

Ihnen allen wünsche ich eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2016.

Brake Fairtrade

Kontakt zur Stadt Brake

Briefwahl

Sie können die Briefwahl online über das Kontaktformular oder per E-Mail an wahlen 'at' brake.de beantragen.

Folgende Informationen werden benötigt:

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum
  • Anschrift


Öffnungszeiten



Weitere Öffnungszeiten finden Sie in unserem Rathauswegweiser.

Bürgermeistersprechstunde

Jeden Donnerstag
von 15:30 bis 17:30 Uhr

Anmeldungen unter Tel.:
(04401) 102-209

Ausserhalb der Sprechzeiten sind auch Terminvereinbarungen unter o. g. Telefonnummer möglich.



Stadt Brake (Unterweser) - Schrabberdeich 1 - 26919 Brake - Tel: 04401 102-0 - Fax: 04401 102-216
Bankverbindung: IBAN: DE18280501000060400561 BIC: SLZODE22XXX
Copyright © 2009 - 2017 Stadt Brake (Unterweser) -  Impressum