Präventionsrat der Stadt Brake

Vorsitzender ist Herr Bürgermeister Roland Schiefke.

Gründung des Landespräventionsrates im Jahre 1995
Zur Gründung eines Präventionsrates in den Kommunen hat das Land Niedersachsen durch Gesetz im Jahre 1996 aufgerufen.

Aufgaben und Ziele eines Präventionsrates: (Auszug aus dem Vortrag v. Herrn Müller, Landespräventionsrat, vom 19. 5. 2005)
Prävention bedeutet schlicht und einfach „Zuvorkommen“ und erfordert eine starke Vernetzung der kommunalen Institutionen und führt somit zur Verbesserung des kommunalen Gemeinwesens, welches mit weniger Gewalt und Kriminalität belastet ist (s. Delmenhorst)
Ein Präventionsrat soll die Voraussetzung schaffen, dass sich jeder einbringen kann, um die Bedingungen vor Ort zu verändern.
Es ist ein vernetztes Zusammenwirken der verschiedenen Professionen wie Polizei, Jugendamt, Lehrer, Sozialarbeiter und Vertreter der Kaufmannschaft für unabdingbar.
Die Aufgaben können nicht von Außen formuliert, sondern müssen von den aktiven Mitstreitern selbst gestellt werden.

Mögliche Zusammensetzung eines Präventionsrates aus Vertretern von:
Kommune, Polizei, Sport, Politik, Wirtschaft, Eltern, Kirchen, Justiz, Jugendhilfe, Vereine, Schule, Bürgerinnen/ Bürger, mit den daraus zu bildenden Arbeitsgruppen.
Der Präventionsrat Brake wurde im Oktober 2001 gegründet.
Die Arbeitsgruppe „Jugend und Freizeit“ entwickelte sich zum gleichen Zeitpunkt und setzt sich zusammen aus Vertretern

  • der Drogenberatungsstelle „Rose 12“,
  • der Suchtberatungsstelle der Diakonie,
  • der Leiterin einer Grundschule,
  • des Kinderschutzbundes,
  • der Kinder- und Jugendhilfe des Caritas Kreisverbandes sowie
  • der städtischen Jugendarbeit.

Die AG führte im Jahre 2002/03 eine umfassende Befragung unter Jugendlichen der Sekundarstufe I durch und leitete daraus versch. Aktionen ab. Unter anderem führte die AG ein Beteiligungsprojekt „Interkulturelle Akzeptanz“ sowie den Präventionstag 2006 unter dem Motto „Sucht und Suchtverhalten“ von Jugendlichen durch.

Im Jahre 2005 machte sich der Präventionsrat stark für die Gründung eines Senioren- und Behindertenbeirates, der im November 2005 gegründet wurde und seither selbstständig arbeitet.
Der Beirat hat zwei SprecherInnen, die in allen Ausschüssen des Rates beratende Funktion haben.

Ansprechpartner für den Präventionsrat im Rathaus ist

Herr Axel Grunwald
Zimmer 0.19
Schrabberdeich 1
26919 Brake
Tel: 04401 102 232
e-mail: grunwald(at)brake.de

Ansprechpartner für die AG "Jugend" im Rathaus ist

Herr Andre Ziemann
Zimmer 2.03
Schrabberdeich 1
26919 Brake
Tel: 04401 102-231
e-mail: ziemann(at)brake.de

Ansprechpartner des Senioren- und Behindertenbeirates sind die Sprecher:

Herr Reiner Wispeler
Bgm-Müller-Str. 40
26919 Brake
Tel: 04401 695384

Frau Ingrid Stickan
Am Helgen 41
26919 Brake
Tel: 04401 7429

bzw. der Schriftführer:
Herr Michael Wilhelm
Tel: 04401 937313
e-mail: wilhelm(at)christophorus-haus.com

Wohnberatung per Internet: www.online-wohn-beratung.de
Der Verein Barrierefrei Leben e.V. informiert und berät deutschlandweit Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die Onlineberatung umfasst Unterstützung bei der Suche nach Hilfsmitteln für die Wohnung, Vorschläge für Wohnungsumbau bzw. Wohnungsanpassung sowie Sichtung von Plänen für den barrierefreien Hausbau.

Stadt Brake (Unterweser) - Schrabberdeich 1 - 26919 Brake - Tel: 04401 102-0 - Fax: 04401 102-216
Bankverbindung: IBAN: DE18280501000060400561 BIC: SLZODE22XXX
Copyright © 2009 - 2017 Stadt Brake (Unterweser) -  Impressum