Geschichte

14. Jahrhundert
Der Begriff "Brake" taucht erstmals auf, als eine große, nicht wieder zugedämmte Einbruchstelle im Deich, einem Überschwemmungsgebiet in der Siedlung Harrien

25./ 30. Mai 1384
Brake erstmals in einer Urkunde als "brake to Harghen (Harrien)" erwähnt

ab dem 17. Jahrhundert
Brake wird immer öfter als Name für einen Wohnort verwendet, Braksiel und Harrierbrake

1731
Bau des Fischerhauses (ältestes in Brake erhaltenes Haus)

1756
erste urkundliche Erwähnung Brakes als Hafen

Verlauf des 19. Jahrhunderts
Brake wird zu einem bedeutenden Industriestandort für die Schifffahrt, die Weser wird weiter ausgebaut

1814
Brake bildet erstmals eine eigene Kommune - Amt Brake

1835
Brake wird zum Freihafen erklärt

1846
Bau des Telegraphen zur Weitergabe von Schiffsnachrichten zwischen Bremen und Bremerhaven

1. Mai 1856
Erhebung Brakes zur Stadt, weiterhin bestehen als Gemeinden Golzwarden und Hammelwarden (ab 1913 nach und nach Eingemeindung in die Stadt Brake)

1861
Inbetriebnahme des Binnenhafens

1873
Anschluss an das Eisenbahnnetz

1892
Bau der Pieranlage

1960
Einweihung des Schiffahrtsmuseums

1972
Übergabe des Kultur- und Sportzentrums mit Stadtbad und Großsporthalle

1974
Baubeginn des Kreisberufsschulzentrums Angliederung der Ortsteile Golzwarden und Schmalenfleth an Brake

2006
150 Jahre Stadtrechte

Brake Fairtrade

Kontakt zur Stadt Brake

Heutige Öffnungszeiten



Weitere Öffnungszeiten finden Sie in unserem Rathauswegweiser.

Bürgermeistersprechstunde

Jeden Donnerstag
von 15:30 bis 17:30 Uhr

Anmeldungen unter Tel.:
(04401) 102-209

Ausserhalb der Sprechzeiten sind auch Terminvereinbarungen unter o. g. Telefonnummer möglich.



Stadt Brake (Unterweser) - Schrabberdeich 1 - 26919 Brake - Tel: 04401 102-0 - Fax: 04401 102-216
Bankverbindung: IBAN: DE18280501000060400561 BIC: SLZODE22XXX
Copyright © 2009 - 2017 Stadt Brake (Unterweser) -  Impressum